Aufruf zur Solidarität mit den Angestellten in den von der Schliessung betroffenen UBS-Filialen

Nachdem die UBS vor gut drei Wochen die Schliessung von 44 Filialen in der Schweiz angekündigt hatte, forderte der SBPV die Suspendierung dieses Entscheids und drückte seine Solidarität durch eine kleine Geste an die Mitarbeitenden der betroffenen Filialen aus.

Kein Stellenabbau in der Pandemie

Mitten in der Pandemie, trotz mittlerweile bestätigter hoher Gewinne, ist die Entscheidung der UBS nach wie vor unverständlich. Im Hinblick auf die Wirtschaftszweige, die zu kämpfen haben und alles tun, um Entlassungen zu vermeiden, und auch im Hinblick auf die Mitarbeitenden der UBS, die durch die Covid-19-Einschränkungen kaum Möglichkeiten haben, auf diese Ankündigung zu reagieren.

Die Wichtigkeit der Solidarität

Als die UBS am Abgrund stand, erhielt sie Hilfe von der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Dies geschah aus Solidarität für die Bank und ihre Mitarbeitenden, aber auch aus Sorge um die Folgen für die gesamte Wirtschaft. Diese Solidarität war für alle nützlich, um eine ähnliche Krise wie die der Swissair zu vermeiden – die damals aufgrund der mangelnden Solidarität der UBS entstanden ist.

In den letzten Jahrzehnten haben die Verantwortlichen in Wirtschaft und Politik die individuelle Verantwortung der Solidarität vorgezogen. Dabei ging der Nutzen von Solidarität oft vergessen: Solidarität stärkt Bindungen, bricht Gefühle der Isolation und Ohnmacht auf und gibt Kraft.

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Die Schliessung von Filialen kommt nicht überraschend. Es ist eine Entwicklung, die wir auch bei anderen Banken sehen. Natürlich ist dies auch nicht die erste Restrukturierung der UBS. Warum also möchten wir Sie jetzt um eine Geste der Solidarität bitten?

Weil es genau jetzt funktioniert! In den meisten Fällen sind Restrukturierungen nicht so zielgerichtet und erlauben uns daher nicht, die Betroffenen zu identifizieren und uns direkt und persönlich bei ihnen zu melden. Heute können wir die betroffenen KollegInnen unmittelbar erreichen und unterstützen.

Gemeinsam ein Zeichen setzen

Wir als Bankpersonalverband wissen, wie wichtig Solidarität ist. Täglich unterstützen wir unsere Mitglieder, fördern den Austausch untereinander und beraten sie in Rechtsfragen. Das ist gelebte Solidarität und wir freuen uns, wenn Sie die Vorteile einer Mitgliedschaft beim SBPV weitergeben und die solidarische Gemeinschaft dadurch stärken.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unserem Aufruf zur Solidarität mit einer Nachricht an info@sbpv.ch Folge leisten. Wir werden die Nachrichten sammeln, die Botschaften bündeln und an Ihre KollegInnen in den betroffenen Filialen weiterleiten.

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihre Solidaritätsbekundungen.

Ihr SBPV