Anzeige des SBPV gegen die Zürcher Filiale von Goldman Sachs

16. September 2013

Arbeitszeit-Exzesse in Zürich: Der SBPV handelt und reichte eine Anzeige beim Amt für Arbeit und Wirtschaft des Kantons Zürich gegen die Zürcher Filiale von Goldman Sachs ein.
Wie Statistiken zeigen, arbeitet ein Sechstel aller Mitarbeitenden ohne die Erfassung von Arbeitszeit. «Sie befinden sich in einem illegalen Zustand», sagte Luca Cirigliano, Jurist vom Schweizerischen Gewerkschaftsbund.
Das Dossier Goldman Sachs

  1. Arbeitszeit-Exzesse in Zürich? Durchsuchung bei Goldman Sachs, tagesanzeiger.ch, 12.09.2013>

  2. «Die Bankbranche foutiert sich um die Arbeitszeiterfassung», tagesanzeiger.ch, 12.09.2013>

  3. Dass der Zürcher Arbeitsinspektor ausgerechnet den Schweizer Ableger der US-Investmentbank Goldman Sachs besucht hat, sei kein Zufall, sagt der Präsident des Schweizerischen Bankpersonalverbands, Peter Wyder>.