Krankenkassenprämien im Vergleich

28. Oktober 2013

Prüfen Sie eine höhere Franchise in der Grundversicherung:
Je höher die Franchise, desto höher der Prämienrabatt
Prüfen Sie eine höhere Franchise in der privaten oder halbprivaten Spitalversicherung:
Sie sparen damit bis zu 50 Prozent. Wichtig zu wissen: Bei einer späteren Reduktion der Franchise wird eine Gesundheitsprüfung verlangt.
Wählen Sie ein alternatives Versicherungsmodell:

  • Das telemedizinische Modell mit verbindlicher ärztlicher Telefonberatung: Rabatt bis zu 9%
  • Das Hausarztmodell (Hausarzt ist in einem Ärztenetz eingebunden): Rabatt bis zu 18%

Nutzen Sie die medizinische Hotline:
Kontaktieren Sie bei gesundheitlichen Problemen die medizinische Telefonberatung. So vermeiden Sie unter Umständen unnötige Arztbesuche und sparen damit Zeit und Geld
Ändern Sie Ihren Zahlungsmodus:
Wenn Sie Ihre Prämien mit einer Jahreszahlung im Voraus begleichen, erhalten Sie Skonto
Schliessen Sie die Unfalldeckung aus der Grundversicherung aus:
Wenn Sie mind. acht Stunden pro Woche beim gleichen Arbeitgeber arbeiten, sind Sie gegen Berufs- und Nichtberufsunfälle bereits via Arbeitgeber versichert. Sie sparen 6,5 Prozent der Prämie
Lassen Sie sich von uns beraten:
Unsere Kundenberaterinnen und –berater sind gerne für Sie da:
Die aktuellen Vertragspartner des SBPV im kollektiven Krankenpflege-Bereich
>Helsana > Progrès > Sansan > Avanex
> Sanitas > Sympany > Visana > Sana24 > CSS
Prämienvergleich
Partnerkrankenkassen des Schweizerischen Bankpersonalverbandes
Umweltabgaben
Rückerstattung über Prämie
Auch 2014 erhalten die Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz eine Rückerstattung aus den vom Bund erhobenen Lenkungsabgaben. Diese setzen Anreize, um den Ausstoss von CO2 und flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) zu verringern und sind ein zentrales Element zur Erreichung der gesetzlichen Klimaschutzziele. Die Rückerstattung erfolgt über eine Reduktion der Prämie für die obligatorische Krankenpflegeversicherung. Bei monatlicher Zahlung beläuft sich der Betrag auf CHF 4.35 (2013: CHF 2.95).
Kündigungsfristen
Wechsel der Grundversicherung mit ordentlicher Franchise (Fr. 300.–)
Grundsätzlich ist eine Kündigung des Vertrags per 30. Juni und per 31. Dezember möglich. Bei einer angekündigten neuen Prämie beträgt die Kündigungsfrist 1 Monat, d. h. Ihre Kündigung muss beim Versicherer bis am 31. Mai, bzw. bis am
30. November eintreffen. Die bisherige Krankenkasse muss Ihnen die neue Prämie 2 Monate im Voraus mitteilen, d. h. spätestens bis am 30. April, bzw. bis am 31. Oktober.
Franchisewechsel beim selben Versicherer
Möchten Sie eine tiefere Franchise beim selben Versicherer wählen, gilt die Kündigungsfrist bis 30. November. Wenn Sie eine höhere Franchise beim selben Versicherer möchten, können Sie dies jederzeit stets auf Beginn des Jahres, also 1. Januar, tun.
 Haben Sie Fragen? Die AON berät Sie gern. Rufen Sie an +41 58 266 26 62