SBPV-Lohnumfrage 2021 – die wichtigsten Resultate

07/02/2022

Zürich, 07. Februar 2022 – Die wichtigsten Resultate der Lohnumfrage, die wir im vergangenen Jahr durchgeführt haben, sind jetzt online verfügbar. Der Rücklauf der Umfrage war mit 4276 Teilnehmenden gut und vergleichbar mit demjenigen bei früheren Lohnumfragen.

Hier können Sie die Angaben zu den Medianwerten von Löhnen und Boni abrufen – aufgegliedert nach Alter, Geschlecht, Bankentyp und Funktionsstufe. Diese Daten sind auch mit denjenigen früherer Lohnumfragen von 2017 und 2019 im Zeitvergleich dargestellt.

Die Daten zeigen, dass die von den Umfrageteilnehmenden angegebenen Medianlöhne höher sind als 2019 – im Schnitt um 6,7%. Dasselbe gilt für die Boni, die sogar um 10% höher ausfallen. Allerdings gaben nur 32,2% der Befragten an, im vergangenen Jahr von einer Lohnerhöhung profitiert zu haben – 2019 waren es noch mehr gewesen. Und 4,5% der Befragten (mehr als 2019) gaben an, dass ihr Lohn reduziert wurde.

Für unsere Mitglieder werden wir in den kommenden Monaten weitere Detailresultate in Serienform publizieren: Zu den Vergütungen in Abhängigkeit von diversen Variablen, zur Zufriedenheit der Bankmitarbeitenden mit Löhnen und Boni und zur Arbeitszufriedenheit im weiteren Sinne.

Wenn Sie also Interesse haben an einer ausführlichen Auswertung der Lohnumfrage 2021, laden wir Sie dazu ein, Mitglied beim Schweizerischen Bankpersonalverband zu werden. Neben den Informationen zur Lohnumfrage bieten wir unseren Mitgliedern eine Reihe weiterer attraktiver Vorteile: Kostenlose Rechtsberatung in arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Fragen, Vergünstigungen bei der Multirechtsschutzversicherung und bei Weiterbildungsangeboten, die Möglichkeit der Teilnahme an Webinaren und weiteren Veranstaltungen sowie die Möglichkeit, sich konkret für die Anliegen der Bankangestellten zu engagieren.